Ribeye Steak Sous-vide mit Baby-Kartoffeln und gratinierter Tomate [Rezept für 4 Personen]

Eine Frage, die wir häufig von unseren Kunden hören, lautet: „Wie gelingt das perfekte Steak?“ Zu dieser Frage gibt es wohl viele Antworten. Eine, von der wir überzeugt sind, finden Sie mit diesem Rezept.

Für das Rezept haben wir das Ribeye-Steak, also das Steak aus der Hochrippe (hohe Rippe, Schorrippe, Rostbraten) gewählt. Seine Zusammensetzung wird von vielen Steakliebhabern geschätzt: mageres Muskelfleisch vom „runden Roastbeef“ wird vom an Fettgewebe reichen Hochrippendeckel umschlossen. 

Aber nun von der Theorie zur Praxis, soll heißen: zum Rezept.

Die Zutaten

Für das Ribeye Steak

  • 1 kg Ribeye Steak
  • 3 El Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian

Für die Baby-Kartoffeln

  • 8 kleine, festkochende Kartoffeln
  • 3 El Olivenöl
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 TL Meersalz

Für die gratinierten Tomaten

  • 4 Tomaten
  • Meersalz
  • ​frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Thymian, gehackt
  • 1 TL Rosmarin, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Eigelb
  • 100 g Butter
  • 2 EL Semmelbrösel

Die Zubereitung

  • ​Das Steak trocken tupfen und mit dem Öl und den Kräutern in einem Vakuumbeutel voll vakuumieren und im vorgeheizten Wasserbad bei 56 Grad ca. 2h garen. Sie können hier entweder einen Thermalisierer oder alternativ einen hohen Kochtopf (z.B. einen Pasta-Topf) und einen Sous-vide Stick verwenden. Die Garzeit variiert je nach gewünschtem Garpunkt und der Dicke des Fleisches – siehe „Das perfekte Steak“. Das Erreichen der gewünschten Kerntemperatur überprüfen Sie am besten mit einem Kerntemperaturfühler.
  • Kartoffeln gründlich waschen und trocken tupfen. Halbieren und mit dem Meersalz, den Kräutern und dem Öl in einen Kochbeutel geben und voll vakuumieren. Bei 85 Grad 50 Minuten im Wasserbad garen. Anschließend aus dem Kochbeutel herausnehmen, in einer heißen Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten und mit Meersalz nachwürzen.
  • Die Tomaten halbieren und den Stielansatz entfernen ​sowie die untere Seite flach schneiden, so dass man zwei „stehende“ Hälften erhält. Die Butter schaumig schlagen und die restlichen Zutaten unterrühren. Die Masse gleichmäßig auf die Tomatenhälften verteilen und im Backofen bei 200 Grad goldbraun backen.
  • Das Steak aus dem Vakuumbeutel nehmen und in der Pfanne oder auf dem Grill kurz scharf von beiden Seiten anbraten. Zwei Minuten ruhen lassen, dann tranchieren und mit den Baby-Kartoffeln und gratinierten Tomaten anrichten. Das Fleisch am Tisch nach Gusto salzen​.

Möchten Sie regelmäßig Tipps, Tricks und Rezepte erhalten – rund um die Themen:

  • Vakuumieren
  • Sous-vide Küche
  • Vorkochen (Meal Prep)
  • Dann tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein.

Weitere Artikel

Mit “Rührei aus dem Vakuum” können Sie bei Frühstück oder Brunch ordentlich punkten: Denn nach kurzer Vorbereitung können Sie sich Ihren Gästen widmen.


Einer der Klassiker der europäischen Küche in der Sous-Vide Variante – ideal für den Gastgeber mit knappem Zeitbudget.


In diesem Rezept kommen zwei äußerst beliebte Facetten zusammen: Lammfleisch und das Marinieren unter Vakuum.


Oktopus – auch Pulpo genannt – ist ein wunderbares Lebensmittel, das in der Zubereitung allerdings nicht so ganz einfach ist. Lesen hier, wie Sie dank Sous-vide einen Muskelkater vermeiden können.


Eine Frage nicht nur für Frühstücker: das perfekte Ei – wie schaut es aus und wie bekommt man es hin? Jeder hat seine eigenen Vorlieben, was die Konsistenz des perfekten Eis angeht.


Schweinefilet ist einfach toll: Es schmeckt super und ist sehr variabel zuzubereiten. Damit es nicht trocken wird, nutzen wir die Sous-vide Methode.


Vakuumbeutel / Vakuumrollen
Versandkostenfrei ab € 29