Grundlegende Tipps für perfektes Vakuumieren

Tipps zum Vakuumieren

Sie essen gerne gut und gesund und scheuen weder Mühen noch Aufwand, für sich und Ihre Lieben jeden Tag etwas Feines auf den Tisch zu zaubern, vorzukochen oder Vorräte zu konservieren.

Damit „auf den letzten Metern“ beim Vakuumieren nichts mehr schief geht, haben wie für Sie eine Reihe von grundlegenden Tipps zusammengestellt.

OHNE TROCKENE RÄNDER KANN DAS VAKUUM NICHT GELINGEN

Damit das Vakuum auch hält, ist unbedingt auf eine saubere Schweißnaht zu achten. Sorgen Sie daher bitte dafür, dass der Vakuumbeutel dort, wo Sie ihn verschweißen möchten, komplett frei von Flüssigkeit und Beutelinhalt ist. Im Zweifel verschweißen Sie den Beutel mit zwei Nähten. Dies ist auch ratsam, wenn Sie mit einem etwas günstigeren Vakuumiergerät arbeiten.

IST DIE SCHWEISSNAHT AUCH LANG GENUG

Bitte achten Sie immer darauf, dass der Vakuumbeutel oder die Vakuumrolle in der Breite auf Ihr Vakuumiergerät passt. Manchmal ist es mit dem bloßen Auge nicht gleich ersichtlich, dass die effektive Schweißnaht weniger breit ist als die Innenmaße des Gerätes. Dann kann natürlich keine ordnungsgemäße Naht entstehen und der vakuumierte Beutel zieht Luft. Bitte konsultieren Sie im Zweifelsfalle die technische Spezifikation bzw. Gebrauchsanleitung Ihres Gerätes oder nehmen Sie bei den Beuteln oder Rollen sicherheitshalber eine etwas geringere Breite (also etwa 28 cm statt 30 cm).

SUPPEN UND ANDERE FLÜSSIGE INHALTE VAKUUMIEREN

Kann man auch Suppen und andere flüssige Inhalte vakuumieren? Ja, das geht sogar sehr leicht. Geben Sie dafür das flüssige Vakuumiergut zuerst in einen haushaltsüblichen Gefrierbeutel oder Folienbeutel und verknoten diesen nur ganz leicht. Danach geben Sie diesen verknoteten Gefrierbeutel in den Vakuumbeutel, wobei das leicht verknotete Ende in Richtung Boden des Vakuumbeutels zeigen sollte. Mit der Hand drücken Sie dann etwas an und vakuumieren wie gewohnt.

MANCHE GEMÜSEARTEN NEIGEN ZUR GASBILDUNG

Wie Sie wissen, neigen viele Gemüsearten zur Gasbildung. Dies betrifft insbesondere alle Kohlarten (z.B. Rosenkohl, Grünkohl, Weißkohl, Blumenkohl), Zuckerschoten, Bohnen, Brokkoli, Pak Choy und Spargel. Blanchieren Sie diese Gemüse vor dem Vakuumieren für 2-5 Minuten. (Anmerkung: Blanchieren bedeutet kurz mit heißem Wasser überbrühen.)

BESSER GESCHÄLT

Alle schälbaren Obstsorten wie z.B. Äpfel, Birnen und Bananen, aber auch Kartoffeln, sollten vor dem Vakuumieren geschält werden. So erhört sich die Haltbarkeit von vakuumiertem, tiefgefrorenen Obst von 6-12 Monaten auf 24-36 Monate.

IMMER SAUBER BLEIBEN

Hygiene, Hygiene und nochmals Hygiene. Wir können es gar nicht deutlich genug sagen, denn Hygiene ist das Um und Auf beim erfolgreichen Vakuumieren. Reinigen Sie daher gründlich Ihre Hände sowie Arbeitsflächen und Arbeitsutensilien wie Schneidbretter und Messer vor und während der Verarbeitung von Lebensmitteln. Verarbeiten Sie Produkte ausschließlich frisch und ohne Unterbrechung der Kühlkette. Erwägen Sie auch die Verwendung von Einweghandschuhen.

Ähnliche Beiträge