​Convenience Food – selbst gemacht statt aus dem Supermarkt​

Convenience Food

Das Vakuumieren von Lebensmitteln dient nicht nur dem Lagern von großen Mengen an Lebensmitteln und der Sous-vide Küche. Es schafft auch besonderen Komfort beim Vorkochen.

​WER KANN ALLES VON SELBST GEMACHTEM CONVENIENCE FOOD PROFITIEREN?

​Berufstätige und Eltern

Sie sind berufstätig oder sonst stark eingespannt und wollen Ihre Lieben täglich mit selbst gekochtem Essen versorgen? Dann bietet es sich an, Gerichte vorzukochen und portionsweise zu vakuumieren und im Kühlschrank oder auch Tiefkühlschrank zu lagern. (Das funktioniert auch mit Suppen und anderen flüssigen Speisen.)

Bitte nicht vergessen, Tiefkühlware immer gut lesbar zu beschriften, denn im gefrorenen Zustand sind die Speisen manchmal kaum wiederzuerkennen. Schon gar nicht für diejenigen, die sie nicht gekocht haben 

Die Speisen können dann in der Mikrowelle oder im Wasserbad einfach und schnell erwärmt werden.

Und vergessen Sie sich selbst bitte nicht: auch in der Teeküche im Büro kann man sich leicht sein mitgenommenes Essen aufwärmen. Zum Erwärmen im Wasserbad (Wasser nicht kochend, idealerweise unter 85°C, siehe weiter unten) können Sie die Speisen im Vakuumbeutel belassen.

​Singles

Sie sind Single? Dann kennen Sie sicher das folgende Ärgernis. In der Gemüseabteilung des Supermarktes oder in den Sonderangeboten gibt es nur riesige Verpackungsgrößen, die man als Ein-Personen-Haushalt unmöglich verbrauchen kann. Oder Sie haben gekocht und es sind trotz „Minimalismus“ bei den Zutaten mal wieder vier oder mehr Portionen geworden.

Mit unseren Vakuumbeuteln und -rollen kein Problem: einfach portionieren, beschriften und einkühlen.

​ZU FLÜSSIG ZUM VAKUUMIEREN?

Wie bereits erwähnt, können auch Suppen und andere eher flüssige Speisen ganz einfach vakuumiert werden. Nutzen Sie dazu das Beutel-im-Beutel Verfahren.

Alternativ können Sie die Speisen auch in tiefgefrorenem Zustand in einem Beutel vakuumieren. Achten Sie darauf, bei flüssigen, d.h. sehr wasserhaltigen, Speisen etwa 3 bis 5 cm Folie extra zu geben, damit sie sich ausdehnen kann.

Suppen, Nudelgerichte, Reisgerichte und alle anderen Gerichte mit Soßen bilden ab sofort Ihre ganz persönliche selbst gemachten Convenience Küche.

​KANN MAN DAS VAKUUMIEREN?

Sie essen gerne Crêpes, Fladen oder Tortilla? Kein Problem, auch die lassen sich zum Frischhalten vakuumieren. Wenn Sie allerdings mehrere Stücke in einen Beutel geben wollen, so legen Sie bitte zur Trennung Backpapier oder Butterpapier zwischen die einzelnen Stücke.

​HALTEN DIE CULIVAC-FOLIEN DIE HITZE AUS?

Sie brauchen übrigens keine Sorge beim Erwärmen von vorgekochten Speisen zu haben. Unsere culivac Vakuumierfolien (Rollen und Beutel) haben eine „Dauereinsatztemperatur“ von bis zu +85°C (für ca. 6 Stunden) bzw. 70°C (für ca. 8 Stunden). Also rein ins Wasserbad: stark erwärmtes Wasser reicht, da die Speisen in der Regel ja schon gar sind.

Ähnliche Beiträge