Rezept: Das Rührei aus dem Vakuum​

Rührei Sous-vide

Vielleicht sind Sie ja bereits Sous-vide Profi, vielleicht starten Sie aber auch erst. Mit diesem Rezept wollen wir jedenfalls zeigen, welche erstaunliche Bandbreite das Sous-vide Garen bietet und dass nicht alle Rezepte aus der Sterne-Küche stammen und sündhaft teure Zutaten benötigen.

Mit „Rühreiern aus dem Vakuum“ können Sie bei einem Frühstück oder Brunch ordentlich punkten: Denn nachdem Sie vorab alles vorbereitet haben, können Sie die Eier ihrem Schicksal im Wasserbad überlassen, während Sie sich Ihren Gästen widmen.

​DIE ZUTATEN

  • 8 Eier
  • 2 EL weiche Butter
  • 75 ml Sauerrahm (saure Sahne) oder besser Crème fraîche
  • Salz nach Belieben
  • etwas (frischer) Schnittlauch bzw. Kräuter
  • Gewürze nach Belieben, unser Vorschlag: Pfeffer und eine Prise Kreuzkümmel

​DIE ZUBEREITUNG

  • Erwärmen Sie das Wasserbad auf 72°C.
  • Eier in eine Schüssel aufschlagen.
  • Butter, Crème fraîche und Gewürze dazugeben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
  • Die Masse in einen Vakuumbeutel geben und vakuumieren
  • Im Wasserbad 30 Minuten garen.
  • Masse aus dem Vakuumbeutel herausnehmen und mit einer Gabel etwas durchrühren.
  • Salzen, nach Belieben mit Pfeffer und Schnittlauch bzw. Kräutern bestreuen.
  • Mit frisch getoastetem Brot servieren.

Das Grundrezept ist vegetarisch.

Je nach individuellem Geschmack können Sie Paprikastücke, klein gewürfelte geräucherte Hühner- bzw. Putenbrust oder fein geschnittenen Lachs mit in den Beutel geben.

P.S. In diesem Artikel finden Sie ausführlichere Informationen zum Thema “Vakuumieren von Flüssigkeiten”.

Ähnliche Beiträge