Lachsforelle Sous-vide

Lachsforelle Sous-vide [Rezept für 4 Personen]

Die Zutaten

  • 4 Filets von der Lachsforelle mit Haut 
  • 1 EL Butter 
  • Olivenöl zum Braten 
  • Meersalz 

Die Zubereitung

  • Bereiten Sie das Wasserbad vor und lassen Sie es auf 45°C vorheizen. 
  • Putzen Sie die Filets und falls erforderlich ziehen Sie die Gräten. 
  • Spülen Sie die Filets unter kaltem Wasser ab und tupfen Sie dann mit Küchenkrepp trocken. 
  • Geben Sie das Fleisch mit den anderen Zutaten in einen Vakuumbeutel und vakuumieren Sie diesen. 
  • Garen Sie im Wasserbad für 20 Minuten. 
  • Nehmen Sie die Lachsforellenfilets sehr vorsichtig aus dem Beutel (nehmen Sie sich ggf. eine flache Bratschaufel zu Hilfe). 
  • Heizen Sie ein Pfanne mit niedrigen Rändern mit dem Öl vor. 
  • Braten Sie die Filets – nur für Optik und Röstaromen – auf der Hautseite im Öl an. 

Servieren 

Mit Salzmühle oder Meersalz zum selbst verfeinern. Nach Geschmack würzigen groben Senf dazu reichen. Als Beilage eignen sich besonders die Zucchini, aber auch der Fenchel. 

Variante: mit dem weißen Spargel aus den Vorspeisenrezepten kombinieren. 

Weinempfehlung 

Praktisch alle trockenen Weißweine ohne Holznote. Etwa ein Riesling Federspiel aus der Wachau oder ein nicht zu grasiger Sauvignon blanc aus der Steiermark oder Rheinland-Pfalz. 

Möchten Sie regelmäßig Tipps, Tricks und Rezepte erhalten – rund um die Themen:

  • Vakuumieren
  • Sous-vide Küche
  • Vorkochen (Meal Prep)
  • Dann tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein.

Direkt beim Hersteller kaufen – versandkostenfrei ab EUR 29

Preisvorteil
Set Angebote

Set Angebote

Bewertungen: 4,5/5

Vakuumieren Sie viel, häufig und Lebensmittel unterschiedlicher Größe? Und wollen Sie dabei sparen? Dann sind unsere preisgünstigen Sets aus Vakuumbeuteln und Vakuumrollen einen Blick wert. Sets gibt es in vielen verschiedenen Varianten – sowohl mit Vakuumierbeuteln und Vakuumierrollen aus feinen Professional Folien mit Vlies und groben Original Folien, in jeweils unterschiedlichen Größen.

culivac Vakuumbeutel Original

Vakuumbeutel und -rollen

Bewertungen: 4,5/5

Vakuumieren Sie in der Regel dieselben Lebensmittel oder ähnliche Portionsgrößen? Dann sind unsere fertig konfektionierten Vakuumierbeutel "Made in Germany" genau das Richtige für Sie.

Oder vakuumieren Sie eher Lebensmittel unterschiedlicher Größe? Dann wählen Sie aus unseren Folienrollen mit einer Länge von 6 Metern die passende Breite von 20, 28 oder 30 cm.

Sous-vide Garer

Sous-vide Garer

Bewertungen: 4/5

Beim Sous-vide Garen kommt es darauf an, das Wasserbad über längere Zeit exakt auf Temperatur zu halten. Auf dem Weg zum Genuss ist der culivac Sous-vide-Stick "George I" (benannt nach dem Sous-vide-Pionier Georges Pralus) Ihr zuverlässiger Begleiter: er sorgt dafür, dass Sie jedes Mal ein perfektes Sous-vide-Gericht auf den Tisch zaubern.

Weitere Artikel

Auch bei Obst kann man mit Sous-vide spannende und ungewohnte Konsistenzen erzeugen – probieren Sie es aus!


Pflaumen (Zwetschken) Sous-vide mit Vanille- und Zimteis [Dessert für 4 Personen]

Nackensteaks vom Schwein: saftig und mit der Sous-vide Methode garantiert zart bei intensivem Fleischgeschmack.


Nackensteaks vom Schwein [Rezept für 4 Personen]

Um Ihnen die Hilfe bei der Auswahl von Vakuumfolien zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Kriterien beleuchtet: Format, Qualität und Größe.


Welcher Vakuumbeutel ist der richtige für Sie?

Der Tafelspitz – ein Klassiker der österreichischen Küche – kommt dank Sous-vide Küche zu neuer Zartheit. Verwendet werden Teile des Kalbs- oder Rinder-Schwanzstücks (Schlögel).


Tafelspitz Sous-vide [Rezept für 4 Personen]

In diesem Rezept kommen zwei äußerst beliebte Facetten zusammen: Lammfleisch und das Marinieren unter Vakuum.


Lamm Sous-vide auf indische Art mariniert [Rezept für 4 Personen]

Was heißt hier „verkehrt“? Verkehrt heißt, wir füllen nicht die Hühnerbrust sondern wickeln sie ein Also: Kohl außen, Huhn innen. Das Ergebnis ist jedenfalls bekömmlich und hoffentlich gar nicht schief gewickelt.


Hühner-Kohlrouladen Sous-vide “verkehrt” [Rezept für 4 Personen]